Carport Satteldach

Das meist gebaute Modell einer Dachform ist das Carport Satteldach. Es überzeugt durch seine Funktionalität sowie die Möglichkeit die Satteldachkonstruktion mit Dachziegeln belegen zu lassen und so dem Hausdach des Wohnhauses anzupassen. Das Satteldach vom Carport ist standardmäßig mit Alu-Zink-Blechen gedeckt, gut als Korrosionsschutz geeignet. Des Weiteren kann ein Satteldachcarport an der Unterseite mit einer Antikondensbeschichtung versehen werden. Zudem können die Dacheindeckungen auch aus Echtschiefer, Kunstschiefer oder Betondachpfannen bestehen und individuell dem Eigenheim angepasst werden. Auch die farbliche Gestaltung der Ziegel kann den Wünschen der Nutzer entsprechen. Lasuren oder Farben geben dem Dach somit eine individuelle Note.

Sie suchen eine Garage? Garage finden Vergleichen Sie kostenlos & unverbindlich mehrere Angebote für Garagen.

Pultdach Carport

Obwohl das Satteldach der Klassiker der Wohnhausdachformen ist und somit präferiert auch für das Carport gewählt wird ist ein Pultdach Carport durchaus zweckdienlich. Die Pultdach Carports sind beliebig ausbaubar, d.h. sie können einfach verlängert und dem zusätzlichem Platzbedarf angeglichen werden. Zudem ist der direkte Anbau an ein Haus technisch einfacher lösbar, wenn man ein Pultdach als Dachform wählt. Des Weiteren kann man so auch das Pultdach als Eingangsüberdachung nutzen. Sicherlich gibt es die Variante des Carports mit Pultdach auch freistehend, aber gängiger ist sie in vorher beschriebenen Versionen. Die empfohlene Dachneigung liegt zwischen 7 und 25 Grad.

Walmdach Carport

Exklusivität ist wohl das Erste, was einem zu dem Walmdach Carport einfällt. Die doch recht aufwendige Dachform ist auf jeden Fall ein Hingucker, vier geneigte Dachteile zu einem Dachfirst zusammen laufend. Beim Walmdachcarport ist die Bandbreite der Carportvarianten allerdings stark eingeschränkt, so dass ein Reihencarport nur schwer realisiert werden kann. Ein Einzel- oder Doppelcarport ist daher empfehlenswert. Um die Besonderheit der Form hervorzuheben sind Ton- oder Betonpfannen durchaus ratsam. Da viele Carports auch zur Selbstinstallation verkauft werden ist es sinnvoller bei der Dacheindeckung auf Bitumenschindeln zurück zu greifen, da die Ton- oder Betonpfannen von einem Fachmann aufgebracht werden sollten.

Sie suchen eine Garage? Garage finden Vergleichen Sie kostenlos & unverbindlich mehrere Angebote für Garagen.