Fertiggarage Stahl

Fertiggaragen aus Stahl gelten als besonders stabil und langlebig. Ein weiterer Pluspunkt ist ihre vergleichsweise unkomplizierte Aufbauweise. Diese Seite informiert Sie über Nutzungsmöglichkeiten von Stahlgaragen und erläutert Vor- und Nachteile des Materials.

Stahlgaragen: Besonderheiten und Bauweise

Je nach Nutzungszweck und Grundstücksgröße können Kunden zwischen verschiedenen Garagen-Modellen und Materialien wählen. Häufig werden für die Herstellung von Fertiggaragen Stahl, Beton oder Massivbauteile verwendet. Käufer können zudem zwischen kleineren Einfachgaragen und geräumigen Doppelgaragen wählen. Aufgrund ihrer einfachen Konstruktionsweise sind Stahlfertiggaragen nicht nur günstig, sondern auch leicht zu montieren. Der Aufbau kann selbstständig erfolgen oder für einen geringen Aufpreis dem Profi überlassen werden. Vorausgesetzt es ist bereits ein ausgehärtetes Fundament vorhanden, dauert die anschließende Montage nur wenige Stunden. Eine weitere Besonderheit von Fertiggaragen aus Stahl ist ihre modulare Bauweise. Die Wände werden meist gesteckt und können nach Belieben erweitert werden. Bauherren haben somit jederzeit die Möglichkeit aus ihrer Einzelgarage eine Doppelgarage zu machen.

Sie suchen eine Garage? Garage finden Vergleichen Sie kostenlos & unverbindlich mehrere Angebote für Garagen.

Vor- und Nachteile

Die flexible Bauweise und der geringe Preis gehören zu den klaren Vorteilen von Stahlgaragen. Erweiterungen oder Veränderungen des Modells können sofort nach Kauf oder während späterer Renovierungsarbeiten erfolgen. Als Nachteil der Stahlbauteile gilt ihre weniger ansprechende Optik. Heutzutage lassen sich moderne Stahlgaragen jedoch meist nicht mehr von hochwertigen Massivgaragen unterscheiden. Die robusten Stahlelemente können verkleidet und verputzt werden. Zudem können individuelle Farbwünsche und Zusatzelemente wie Fenster in die Gestaltung der Garage einfließen. Die Bedienung erfolgt manuell oder per Funksender, der das Tor auf Knopfdruck öffnet und schließt.

Größter Vorteil der Stahlbauten ist ihr geringer Preis. Eine Garage aus Stahl kostet etwa 2.900 Euro. Im Vergleich: Massivgaragen kosten beispielsweise rund 8.000 Euro, Betongaragen sind mit knapp 4.000 Euro etwas preiswerter. Mit einer Bauzeit von 4 bis 8 Stunden dauert die Montage einer Stahlfertiggarage zwar etwas länger, als die einer Betongarage, mit 25 bis 35 Jahren haben die Stahlgaragen dafür eine längere Lebensdauer als die meisten Betonmodelle.

Sie suchen eine Garage? Garage finden Vergleichen Sie kostenlos & unverbindlich mehrere Angebote für Garagen.