Beton Doppelgarage

Beton Doppelgaragen bieten PKWs, Fahrrädern oder Gartenmöbeln einen langjährigen Schutz vor extremen Witterungsverhältnissen und Diebstahl. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über Material und Bauweisen von Doppelgaragen sowie Sparmöglichkeiten beim Garagenkauf.

Bauweise und Ausstattung

Doppelgaragen sind in zahlreichen Ausführungen und unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich. Neben der Wahl des passenden Materials können Käufer über Maße und Zusatzausstattung der Garage entscheiden. Die Standardmaße für Doppelgaragen liegen zwischen 5,05 m und 7,95 m Breite sowie 2,23 m bis 3,20 m Dachhöhe. Individuelle Objektplanungen sind ebenso möglich wie der Kauf vorgefertigter Teil- oder Komplettgaragen. Zudem werden Lieferung und Aufbau der Doppelgaragen auf Wunsch vom jeweiligen Hersteller übernommen. Fachkundige Heimwerker können die Montage aber auch selbstständig durchführen. Vor der endgültigen Installation erfolgt die Legung eines Fundaments sowie die Ausstattung des Garagenmodells wahlweise mit Schwing- oder Sektionaltor, Gründach und Fenstern.

Sie suchen eine Garage? Garage finden Vergleichen Sie kostenlos & unverbindlich mehrere Angebote für Garagen.

Vor- und Nachteile von Beton Doppelgaragen

Betongaragen sind pflegeleicht und robust. Mit 15 bis 20 Jahren Haltbarkeit gelten die Betonmodelle zudem als langlebig. Weiterer Vorteil ist ihre vergleichsweise kurze Montagezeit von etwa einer Stunde. Massiv- oder Stahlgaragen benötigen im Vergleich dazu oftmals mehrere Tage für Installation und Aufbau. Zudem kann eine Betongarage als Terrasse genutzt und speziell auf den jeweiligen Erddruck ausgelegt werden. Nachteile sind das verhältnismäßig schlechte Raumklima und die weniger ansprechende Optik der Modelle. Außerdem ist ein starkes Fundament nötig, was in der Regel zu höheren Anschaffungskosten führt. Die für Beton üblichen Setzrisse sind nicht nur unansehnlich, sondern führen auch zu undichten Stellen in der Garagenwand. Vorteil von Doppelgaragen gegenüber kleineren Einfachgaragen sind neben Raumgröße vor allem die zahlreichen Zubehör-Angebote.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Kosten für eine Beton-Doppelgarage liegen je nach Hersteller und Ausstattung zwischen 3.000 und 5.000 Euro. Großzügiger ausgerüstete Modelle kosten bis zu 10.000 Euro. In der Regel sind Betongaragen aber günstiger als Modelle der Massivbauweise. Die Legung des benötigten Fundaments kostet zusätzlich etwa 900 Euro, kann aber auch in Eigenleistung durchgeführt werden. Außerdem verlangen viele Hersteller einen Aufpreis für Lieferung und Montage der Garagen. Anbieter arbeiten häufig mit Banken oder Kreditinstituten zusammen, die die Finanzierung der Betongarage zu günstigen Konditionen ermöglichen. Zudem sind vorab Preis- und Modellvergleiche lohnenswert. Einige Garagenhersteller ermöglichen ihren Kunden zudem exakte Preiskalkulationen im Voraus inklusive einer Festpreisgarantie. Darüber hinaus können in einigen Fällen auch gebrauchte Modelle erworben werden, da sich Betongaragen sehr leicht umsetzen lassen. So lassen sich noch einmal Kosten in der Anschaffung sparen.

Sie suchen eine Garage? Garage finden Vergleichen Sie kostenlos & unverbindlich mehrere Angebote für Garagen.